4AF4E756-B32D-406C-9A41-EB02ED1DE4DD

Bei stürmischem Föhnwetter haben gestern Grundschüler der Waldramer Schule auf dem Christkindlmarkt Adventslieder gesungen.

14E35621-CCED-422C-AF4F-94282220B8A8

Wo heute nur noch vereinzelt Föhren zwischen den Reihenhäusern wachsen, wohnten bis 1957 im Lager Föhrenwald, zeitweise bis zu 6.000 sog. „Displaced Persons“, also Juden, die den Holocaust überlebt hatten, und dort auf ihre Ausreise nach Palästina warteten.

C316CC04-78AD-4DAF-B9A4-88233AFD2311

Nach Auflösung des Lagers und der Umbenennung des Ortsteils von Wolfratshausen in Waldram, siedelten sich dort Heimatvertriebene an. Heute leben dort aufgrund der guten Infrastruktur viele junge Familien.

D1ACCCBC-BDC7-46A0-ABB0-12A6F5FEC6AF

Der Christkindlmarkt auf dem Gelände der Katholischen Kirche St. Josef, bei dem viele freiwillige Helfer Selbstgebackenes und Handwerkskunst verkaufen, unterstützt verschiedene wohltätige Zwecke.

4356946E-E002-44F8-9D04-75DF6077AAFD

Advertisements

Meine Resturlaubstage brachten mich im November nochmal aufs Schiff. Durch den Wadenbeinbruch eingeschränkt konnte ich auf den Kanaren, auf Madeira und am Mittelmeer nicht soviel unternehmen, wie ich wollte, aber wenigstens die frische Meeresluft genießen.

Auf der Rückfahrt wurden wir vom Wintereinbruch überrascht, doch die frostigen Temperaturen ließen schon langsam Weihnachtsstimmung aufkommen.

Ein Konzert in der Philharmonie, eine Lesung bei der Bücherschau und die wunderbare Kunstinstallation am Königsplatz schenkten mir zusätzlich schöne Momente.

241C590E-7769-498E-9EF3-80A9888CDA89

Mit einem herrlichen Sonnenaufgang begrüßte uns die ligurische Küste, wo unsere Kreuzfahrt nach 11 Tagen in Savona zu Ende ging.

7948B09F-1CFA-4B51-BF1B-070828F9877D

Wir durften wunderbare Eindrücke mitnehmen und haben die hohe Qualität des kulinarischen Angebots und das italienische Flair an Bord der Costa Pacifica sehr genossen.

AA2F4041-B002-484B-B6D0-321F48DD65F5

Aber schon auf der Rückfahrt brachte uns am San Bernardino Pass der Wintereinbruch wieder in die raue Wirklichkeit zurück.

262E6D91-F2CB-4745-B9BA-AE1DAEDA052D

F7C668B4-CFBE-44D7-B771-5BE513F73297

Während für einen Großteil der Passagiere die Kreuzfahrt in Civitavecchia endete, stand für die meisten verbliebenen Gäste bereits im Morgengrauen ein Ausflug nach Rom auf dem Programm.

CECB6C97-8EB9-4458-A0F9-C4746C209A8D

Wir entschieden uns aber lieber dafür, auch im letzten Hafen keinen Stress aufkommen zu lassen, und schlossen uns deshalb einem gemütlichen Altstadtspaziergang durch Civitavecchia an.

90D3F43D-F275-4E1A-83BB-28390C59CFF5

Obwohl die Hafenstadt im 2. Weltkrieg weitgehend zerstört wurde, sind immer noch Reste von römischer Bebauung und die Festung aus dem 16. Jahrhundert erhalten.

Mit ihren barocken Kirchen strahlt die Altstadt sehr viel Charme aus.

8BD025AA-4015-44EF-A79D-C86EEACF1C57

Natürlich durfte auch das „Dolce Vita“ bei einem Glas Prosecco nicht fehlen.

A9EC95E7-4BA6-4005-9195-40135E85116C

An die jährlich stattfindende Seewallfahrt und die römische Geschichte der Stadt erinnert die Marienstatue auf der Säule direkt am modernen Cruise Terminal.

E165820B-151C-4285-BBB6-F1F8388D212C

D00EBE16-1BBE-470A-8C34-4AD0D0F62F15

Von diesen drei abwechslungsreichen Tagen konnten wir uns an einem ruhigen Seetag wieder erholen.

BEEFC565-00FF-4CF4-9FFF-0D8DD2E22B56

Nachdem wir in der Nacht erneut die Meerenge von Gibraltar durchfahren hatten, wurde es auf dem Mittelmeer wieder etwas ungemütlicher.

DC67502A-93F1-41FA-9039-C31B09F2FD0A

Da sich die Italiener und Franzosen hauptsächlich am Indoor-Pool bzw. am Buffet aufhielten, konnten wir uns die Meeresbrise ungestört um die Nase wehen lassen.

68AC17D1-535F-40AD-8383-FBC1A7B407AE

Im Hafen von Málaga hatten wir am nächsten Morgen schon um 8:00 Uhr angelegt. So war das Schiff fast menschenleer, als wir zum Frühstücken gingen.

F190AD64-6C14-410E-975D-E3120C7A56AB

Da wir nur fünf Stunden Aufenthalt hatten, beschlossen wir, uns Málaga bei anderer Gelegenheit mal anzuschauen und die himmlische Ruhe an Bord zu genießen.

C7AD14CA-F22C-4F5C-89AE-A2A1E0FD1BC0

Am darauf folgenden Seetag zeigte sich das Mittelmeer nochmal von seiner schönsten Seite.

43CABA21-268F-448A-AFAF-5A29D20B6D21

Allerdings wurde die alte Kreuzfahrer-Weisheit, dass so eine Schiffsreise nur aus „Anlegen, Ablegen, Hinlegen“ bestünde, auf unserer Überfahrt nach Civitavecchia mit einer herrlichen italienischen Nacht widerlegt.

B5BAAC5A-9F89-4B02-92F5-DEBECC10738C

47D1BE05-7776-450C-B438-3235BDD1C8B1

Nach einer unruhigen Nacht wurden wir beim Anlegen in Funchal von einem zauberhaften Sonnenaufgang mit klarer Sicht überrascht.

D4DD22CD-D757-4E76-9D2E-E4EE944BA148

Bei unserem ersten Besuch auf Madeira im März hatte uns die Insel nur ihre verregnete Seite gezeigt, so dass wir bei dem unbeständigen Wetter darauf verzichtet haben, nochmals eine Panoramatour zu buchen.

EE9AF3BC-DA1F-48D4-9079-A15CF8B394D3

So beobachteten wir ganz entspannt von unserer Kabine auf Deck 10 aus, wie sich die Ausflugsbusse füllten.

4222679C-D8FB-482D-95DD-5C248C350569

Nach dem Frühstück im inzwischen fast leeren Buffetrestaurant gingen wir dann auch von Bord und ließen uns vom Shuttlebus ins Zentrum von Funchal bringen.

65006521-070A-4C45-B85D-AA1DB85BAEA2

Und da ich ja noch nicht so viel rumlaufen konnte, stiegen wir in einen Hop-on-Hop-off-Bus, der uns nicht nur Funchal zeigte …

DF97BD90-A5D8-4F58-9B28-E778A6CDA95E

… sondern auch zum Aussichtspunkt „Pico dos Barcelos“ brachte, den wir bei unserer Panoramatour im März im Regen besucht hatten.

68E54CBD-6397-4F09-8907-6590054ABF5B

Die Route führte uns auch in das reizende Fischerdorf Câmara de Lobos, so dass wir diesmal die mit 580 m höchste Steilküste Europas, das Cabo Girão wenigstens von unten sahen.

A5FC17D3-8084-4617-B081-E5ACA4A3ABB7

Wir gönnten uns einen kleinen Spaziergang zu den Fischerbooten und ein paar Tapas, bevor wir in den nächsten Bus stiegen, der im 10-Minuten-Takt über die steilen Küstenstraßen kurvte.

64674113-C811-49FC-9BDB-087014283BC2

Der strahlend blaue Himmel während unserer Tour und ein wunderbarer Sonnenuntergang an Bord versöhnten uns endgültig mit der Blumeninsel Madeira, die wir bestimmt nicht zum letzten Mal besucht haben.

84FF2FBE-ACA9-4B80-94A6-B8C82D15BD9C

5A8F20E2-518A-40FF-B5B8-F269F220D57D

Das Anlegen bei Sonnenaufgang ist immer wieder ein Erlebnis … und die MSC Fantasia ist auch schon da.

9524CEC6-CA24-44D5-9E26-EBD80CB5ADA8

Da wir bei unserer Kreuzfahrt im März Teneriffa schon ausgiebig erkundet hatten und die Costa Pacifica direkt am Cruise Terminal angelegt hat, können wir diesmal ganz entspannt ins Zentrum von Santa Cruz laufen.

FAD30267-7442-4178-A8E7-FD823016010D

Die Weihnachtszeit wirft auf der Plaza de la Candelaria bereits ihre Schatten voraus.

B9C08BE3-85A4-41BE-817B-510B105DC64B

Wir stiften ein Kerzerl in der Iglesia San Francisco de Asís, der Kirche des ehemaligen Franziskanerklosters San Pedro Alcántara in Santa Cruz de Tenerife.

386B4B01-0166-4539-A654-4AE771F8568E

Auf der Plaza d‘Espagna erinnert das Monumento de los Caidos an die Gefallenen des Spanischen Bürgerkrieges.

5DCAB90C-C404-407A-8D1F-7F34F7341C93

Auf dem Rückweg zum Hafen ist mir noch diese Skulptur aufgefallen. Es handelt sich dabei um ein Denkmal für die Kanarischen Büsche und Bäume, die über lange Jahre vom Wind so geformt werden, sie kommen vor allem auf El Hierro vor, dort heissen sie Las Sabinas. Der Name des Kunstwerks „Arborea“ bezieht sich auf uns Frauen: gut verwurzelt und flexibel.

236B84F0-40EE-4B26-8A8D-263390561290

Während es das Wetter auf Teneriffa mit weiß-blauem Himmel gut mit uns meinte, gingen wir mit etwas gemischten Gefühlen wieder an Bord, denn für die Überfahrt nach Madeira in der folgenden Nacht wurde Windstärke 5 prognostiziert.

862568AF-B0A0-41BF-B7C9-04548967A40F