48BD2F41-F8FE-4207-AE75-0EFC761EDF49

Von München aus sieht man ja immer nur die markante Nordseite von Deutschlands höchstem Berg, dabei ist seine Ansicht von der Tiroler Seite aus in Lermoos mindestens genauso schön!

300540C6-6F36-40A1-B8A0-80045338AB07

Ein schöner Wanderweg führt von der Talstation der Grubigsteinbahn etwa 300 Höhenmeter hinauf zur Brettlalm.

49904DB9-54F9-435E-B379-9F3E58031583

Dort konnten wir bei einer köstlichen Brotzeit die Herbstsonne und das herrliche Panorama genießen.

A7C9BF14-3326-4661-8E6A-2EC602A6EF3E

Unterwegs gab es natürlich auch viel zu sehen und zu fotografieren … und die Seele baumeln lassen kann man dort natürlich auch!

Advertisements

97D4C168-0B0F-48A1-85AB-82E7AB1DEF25

Nachdem mich ein Stadtführer-Kollege gebeten hatte, für ihn eine Führung für Hamburger Gäste zu übernehmen, weil seine Stimme wegen eines akuten Infekts versagte, sind wir spontan auf der Wiesn gelandet.

73B73A8A-1CB4-48EB-B1F7-4001A6CD721A

Nach eine Maß Edelstoff bei wunderbarer Musik im Traditionszelt auf der „Oidn Wiesn“ spazierten wir zur blauen Stunde über die Festwiese.

AD60D06E-268F-4D58-B58B-BAC72016379F

Wir hatten die ideale Uhrzeit gewählt, denn langsam verfärbte sich der Himmel dunkelblau und die Lichter auf der Wiesn zauberten eine wundervolle Stimmung – auch wenn wir über einige Brotzeitkreationen nur noch den Kopf schütteln konnten. 🙄

41E1FCA7-51D1-4D9C-B96A-8828246F1F87

Wir hörten den Löwen am Löwenbräuzelt brüllen, gönnten uns noch eine Fischsemmel für den Heimweg und einen Schokospieß … besser geht’s nicht! 👍

F02034E3-B682-4D12-A6D8-B302A52C3602

Wenn man mit Gästen auf der Wiesn unterwegs ist, sieht man den Trubel nochmal mit ganz anderen Augen, und wir freuten uns sehr, dass die Hamburger so eine Gaudi bei uns hatten!

0C23D792-7014-4BBE-B6ED-A5B602D6448A

Der September brachte endlich etwas Abkühlung, aber immer noch mit herrlich blauem Himmel. Meine Unternehmungslust bescherte mir eine schöne Wanderung am Spitzingsee, interessante Einblicke am Tag des Offenen Denkmals und zwei wunderbare Konzerte im Schloss Nymphenburg.

Spätsommerliche Highlights boten auch ein schönes Gartenfest im Suresnesschlössel und ein Besuch auf der Dachterrasse der „Deutschen Eiche“, die ich bei einer Führung näher kennenlernen durfte. Mit dem Schulbeginn nahm die Tram wieder ihren gewohnten Betrieb auf, so dass ich das Radl nur noch an den Wochenenden nutzte, und mit einer Tour entlang der Isar wurde die Radlsaison wohl beendet.

9B328D7D-EAB8-48C3-8EB4-6DAA21526C10

Den wunderbaren Septembertag nutzten wir heute nochmal für eine Radltour an der Isar.

B5EDFC1C-7D9E-4541-8AA0-B70C0C4395B6

Mit „elektronischem Rückenwind“ ging es bei strahlend blauem Himmel flott isaraufwärts.

320EF5D2-EEF5-4896-AAA1-CF43B806C8C8

Am Wasserfall bei der Maximiliansbrücke zeigt die Isar noch, dass sie ein wilder Bergfluss ist.

F95F5C66-B8D0-465E-910C-D5E29094A766

Wir radelten bis zum Marienklausensteg, wo wir zur westlichen Isarseite wechselten, und schon hatten wir den verträumten Garten des Asamschlössls erreicht.

D0DEC600-31BE-473F-AC1F-F0914E3CB4A1

Dort löschten wir unseren Durst mit einer Maß Augustiner zum sagenhaften Jubiläumspreis von € 5,99 – wovon man auf dem derzeit stattfindenden Oktoberfest nur träumen kann.

Der Heimweg führte uns an der Maxmilianskirche im Glockenbachviertel und an der Lukaskirche im Lehel vorbei.

E32B050D-7C52-4726-9C96-469E82B2F054

Es wäre ein traumhafter Tag gewesen, wenn nicht das Akku am Fahrrad meines Mannes auf dem Rückweg seinen Dienst verweigert hätte … 😟
Denn mit einem schweren Pedelec ohne elektronische Unterstützung nach Oberföhring hinaufzuradeln ist schon eine sportliche Herausforderung!

7804D5EA-686B-40CF-9226-014C14E9ACD5

Die wunderbare Ausstellung „Evas Töchter“ über Münchner Schriftstellerinnen und die Frauenbewegung geht heute zu Ende.

A66BC8E9-AF1B-43BC-8953-4831DBDD8859

Die Monacensia im Hildebrandhaus, das in den letzten Jahren aufwändig renoviert wurde, bietet immer wieder interessante Veranstaltungen zu Münchens Literaturgeschichte.

7C4B2D0D-932B-4088-BDB1-D0CF7FF36041

Der ehemalige Besitzer des Hauses, der Bildhauer Adolf von Hildebrand, ist vor allem wegen seines Monumentalwerks, dem Wittelsbacher Brunnen am Lenbachplatz, bekannt.

2B604AC4-C768-4B28-9F97-C3DE2441274D

Nach einer wechselhaften Geschichte wird die ehemalige Villa in Bogenhausen seit den 70er Jahren als städtisches Literaturarchiv genutzt.

2F01103E-38F4-4C45-B0C2-6AD64D766224

So werden auch mittlerweile in Vergessenheit geratene Werke von Münchner Schriftstellerinnen wie z.B. von Carry Brachvogel durch die Monacensia wieder ans Licht der Öffentlichkeit gebracht.

C2AE2FFB-309D-4B73-BBC7-27D14D88FF85

Die Ausstellung lässt auch die Zeit der Schwabinger Bohème mit ihren Literatursalons wieder aufleben.

85B6AA82-6817-4B55-BA89-651614871C3F

Dabei werden Frauen wie Anita Augspurg und Sophia Goudstikker vorgestellt, die mit ihrem Fotoatelier „Elvira“ sehr viel Geschäftssinn bewiesen haben und die bürgerliche Frauenbewegung um 1900 in München begründeten.

C509A38C-0DB3-4A40-AF17-C2171F767784

D557A2B6-5B1F-4F46-B63C-B2EBE1C316E3

Zu seinem 173. Geburtstag hat der „Märchenkönig“ an seinem Geburtsort im Schloss Nymphenburg eine ganz besonderes Geschenk bekommen.

C60AB377-56D8-4544-A07D-998404BE9568

In einer Kunstinstallation ist Ludwig II. als goldfarbene Büste in hundertfacher Ausführung zu sehen.

E3D211D0-573D-436D-9931-081C25409A8B

Der Künstler Prof. Ottmar Hörl hat sich dabei an der Ludwig-Büste orientiert, die in der Nähe des Herzogstandhauses steht.

DEC2AB96-F022-4556-BDA6-064B7031E8FE

Der türkisfarbene Untergrund lässt die in der Septembersonne leuchtenden Büsten wie auf einem See schwimmend aussehen.

891C3EC5-2740-485D-B36C-28E484A4B7A9

Auch das Café Palmenhaus hält die Erinnerung an den fantasievollen König wach. Auf dem Gemälde ist die Kulisse des Himalayas zu sehen, die sich der König an die Wand seines Wintergartens in der Münchner Residenz malen ließ.

05134DA8-14B1-4EE7-A451-614AA49F1681

Vor der Orangerie blühen noch die Zitronenbäume … bald müssen sie wieder ins Winterquartier.

3D10AD51-D579-4748-97F2-43E6CCA53780

Der Spätsommernachmittag im Schlossgarten war für mich auch wie ein Geschenk – eine herrliche Auszeit vom Alltag!

0BEB9E98-794A-4B01-9DFD-0993BC181844

Auch der August machte dem Jahrhundertsommer alle Ehre und brachte wieder brütende Hitze. Klimatisierte Ausstellungsräume und angenehme Temperaturen im Wettersteingebirge schenkten mir neben einigen Biergartenbesuchen an lauen Sommerabenden die nötige Erfrischung.

Zusätzliche Inspiration bekam ich durch den Umstieg aufs Rad für den täglichen Weg ins Büro und bei einer stimmungsvollen Vollmondtour im Zeichen der Fische.