Jeder kennt das Tierkreiszeichen im Horoskop, unter dem er geboren ist. Doch auch der Mond durchwandert im Jahreskreis die 12 Tierkreiszeichen. Wir wissen, dass Ebbe und Flut vom Mond beeinflusst werden, doch jeder Vollmond besitzt dazu auch noch seine ganz besonderen Kräfte.

31.01.2018
LÖWE Kraft des Ausdrucks –
Lebensfreude & Kreativität

01.03.2018
JUNGFRAU Kraft der Vernunft –
Heilung & Gesundheit

31.03.2018
WAAGE Kraft der Begegnung –
Partnerschaft & Gerechtigkeit

30.04.2018
SKORPION Kraft der Bindung –
Tiefgang & Magie

29.05.2018
SCHÜTZE Kraft des Zusammenhangs –
Sinn & Erfolg

27.06.2018
STEINBOCK Kraft der Ordnung –
Beruf & Struktur

26.07.2018
WASSERMANN Kraft der Erneuerung –
Inspiration & Individualität

27.08.2018
FISCHE Kraft der Auflösung –
Spiritualität & Vision

24.09.2018
WIDDER Kraft des Aufbruchs –
Stärke & Durchsetzung

24.10.2018
STIER Kraft der Ruhe –
Sinnlichkeit & Gemeinschaft

22.11.2018
ZWILLINGE Kraft der Vielfalt –
Wissen & Beweglichkeit

22.12.2018
KREBS Kraft des Gefühls –
Seele & Geborgenheit

Quelle: Mystisches München/Vollmondtour

7D383ABA-CFB6-4719-A82D-396A24184767

Bei der Vollmondtour mit den Stadtspürern werden die Kraftorte der Stadt im Zeichen der Sterne durchwandert. Während des nächtlichen Stadtspaziergangs erfährt man, welche besonderen Merkmale der gerade herrschende Vollmond hat – und wie man diese Eigenschaften im persönlichen Leben zur Entfaltung bringen kann.

8DFB9068-9B64-43D0-A33A-68C82521D281

„Der Vollmond ist ein magischer Mond. Seine tatsächlichen und vermeintlichen Wirkungen faszinieren den Menschen seit Anbeginn der Zeiten. Sein Silberlicht soll Zauberkräfte verleihen und die Wesen der Anderswelt aus ihren Verstecken locken. Die Pforten zu anderen Wirklichkeiten stehen nun offen – und erlauben uns einen Blick hinter die Kulissen des Geschehens. Kein anderer Zeitpunkt des Monats ist besser geeignet, um mit Hilfe von Orakeln die verborgenen Zusammenhänge zu ergründen, in die wir eingebunden sind.“

559AA02D-838B-4B8C-A672-B0B54B914948

Im Jahresverlauf können wir uns mit dem Vollmond auf Spurensuche an unterschiedlichen Orten innerhalb der vier „alten“ Viertel von München – dem Angerviertel, dem Hackenviertel, dem Kreuzviertel und dem Graggenauer Viertel – begeben.

F1F2BD2D-431D-491E-8D4A-D849B5186669

Auf diese Weise erfährt man, wo die kraftvollsten Orte unserer Stadt sind, ihre Sagen und Mythen und ihre Bedeutung für die Stadt.

Advertisements

5448B5AC-8C0C-4500-A294-ADB290E2B148

Von Seeon aus ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Bayerischen Meer, dem Chiemsee.

C1AAF52B-D7B8-4843-A2DC-4B377AEAA1FA

Unser Lieblingsort ist Chieming am Ostufer des Sees, wo ich als Kind meine ersten Schwimmversuche unternommen hab.

E20E5D46-810A-4A44-9FA6-F66D0E08E805

In den Bauerngärten blühten die Apfelbäume …

8E540CDF-232C-4878-A342-4673333E2D69

… die hübschen Kapkörbchen …

354CB315-7E03-4BF2-86E4-CA028357B620

… und natürlich der Flieder.

71A90F67-A9CE-46E4-8C29-A70F258FF7B4

„Wo die Antn am Dampfersteg nist‘n, do bin i dahoam“ ♥️

C39E3A06-B53D-430D-87B2-A91B493F25EB

Während die Segelboote hin- und herkreuzen, kann man so richtig die Seele baumeln lassen.

BAD0821F-09E7-43FA-BBE2-9AEB21D1ABB5

Das Stehpaddeln schaut so entspannend aus, ob ich’s im Urlaub auch mal probieren soll? 🤔

641FAA62-BCD4-4BFA-B240-6DA211C3CC93

Im Gegenlicht …

0097C612-5629-4766-AA9F-049860AC43BE

… sah der Himmel richtig dramatisch aus.

407C2A7B-776F-482A-AA7C-7B93795E6604

Regelmäßig überkommt mich die Sehnsucht nach dem Chiemgau – und heute hatte ich endlich mal Zeit, die Fotos von unserem Ausflug am letzten Wochenende im April zu sichten.

B96D2C42-68DB-4EDE-BACA-0D800D103A01

Wie man an den beiden Zwiebeltürmen erkennen kann, zog es mich mal wieder zur ehemaligen Klosteranlage Seeon.

E8C3D983-77AC-4029-954E-4CE1CBD4CFF6

Bei einem Spaziergang um den Klostersee entdeckten wir dieses Naturdenkmal.

CE6CF2F6-63AB-4B96-9EF9-F9FC252B8902

Unter dieser mächtigen Eiche könnte Wolfgang Amadeus Mozart auf seinem Weg nach Salzburg gerastet haben.

51E0E94D-41FF-4F95-9676-ABD2659E1529

Die Apfelbäume bezauberten mit ihren rosaroten Blüten …

6AC2BCFC-FBD8-45F5-8D1A-C4DAC6AEE334

… und auf den Wiesen verwandelte sich der Löwenzahn gerade in Pusteblumen.

F8F5186D-D58E-49AD-9A7C-A9CB4D62EEDB

Die Wassernixe machte uns auf die aktuelle Ausstellung „Der Tisch ist ein Floß“ aufmerksam.

34B203E3-C9A5-46C9-ACC3-7F90EFBD15DD

Unter diesem Titel erzählt der Bildhauer Andreas Kuhnlein im Kloster Seeon eine Geschichte in Skulpturen, die er mit der Motorsäge erschafft.

3E489B96-4F42-4881-A153-4A2880E6317B

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein Allerweltsgegenstand, ein Tisch.

DEF7317A-57B3-4B11-8ACD-01959261E2ED.jpeg

Im Verlauf des Rundgangs begegneten wir immer wieder den Figuren, die teilweise wie im Gespräch zueinander stehen.

CCC44DC5-2B38-433B-BD58-7200E34624C8

Langsam wurde es aber Zeit, zu unserem nächsten Ziel weiterzufahren …

48F2292B-859A-4F13-A324-A300616E6558

(Teil 2 folgt)

image

Nach einigen Jahren Pause war ich am Samstag wieder mal bei der MVV-Rallye dabei, die diesmal durch zwei beliebte, belebte und immer junge Viertel ging.

1CDFED7B-092C-4D2B-840C-049750E34973

Von der MVV-Zentrale wurden wir zuerst über die Zweibrückenstraße Richtung Isar gelotst. Unterwegs hatten wir schon die erste Nuss zu knacken, weil nach dem Geburtshaus und den beiden Lieblingsflüssen dieses Herrn gesucht wurde, der mir bisher unbekannt war.

image

Es lohnt sich immer wieder wie hier am Deutschen Patentamt den Blick nach oben zu richten, um interessante Fotomotive zu entdecken.

AF085795-1C3E-4D38-8512-8D3066496E8A.jpeg

Anfang der 80er Jahren sind einige alteingesessene Handwerksbetriebe und viele Wohnhäuser geopfert worden, um das Europäische Patentamt am Isarufer entstehen zu lassen, doch das Gärtnerplatzviertel hat seinen Charme trotzdem behalten.

4FC66C74-EF6A-419A-9CAB-88FCA0E84B78

Nach jahrelanger Renovierung öffnete das Gärtnerplatztheater im letzten Jahr wieder seine Pforten. Einst erbaut zur Aufwertung eines Neubauviertels ist das Theater heute eine eindrucksvolle Kulisse für den sommerlichen Freiluft-Feier-Platz.

487B7D26-CE45-4B73-9312-0C261F5EC405

Wir gönnten uns eine Pause auf der herrlichen Dachterrasse des Hotels „Deutsche Eiche“, danach ging es weiter in die Maxvorstadt zum zweiten Teil der Rallye.

EB4ECFF8-97B8-4B88-B93F-A31C73FEA9FB

Rund um die Universität bieten kleine Cafés, die teilweise schon seit vielen Jahrzehnten existieren und immer schon ein beliebter Treffpunkt für Schriftsteller und das Künstlervolk waren, die nötige Stärkung beim Lernen.

6898F5A9-BA6B-4036-846F-4B4466FE38E4

Natürlich gibt es dort auch Kurioses zu entdecken, wie z.B. diese „antiken Ausgrabungen“ im Adalberthof in der Amalienpassage, über die ich leider noch nichts Näheres herausfinden konnte.

F9FB770B-91BC-4F20-B975-C6566C785A35

An die jüngere Geschichte und die wohl tapfersten Studenten der LMU wird in diesem Schaukasten erinnert.

1B225AC6-C77B-425E-9DCB-0C1A0BC86775

Wem es so wir mir Spaß macht, sich mit der Münchner Geschichte zu befassen, dem kann ich die MVV-Rallye nur wärmstens empfehlen, zumal es dabei neben neuen Erkenntnissen auch noch Sachpreise zu gewinnen gibt.

P1120701-001

Auch an unserem letzten Urlaubstag weckt mich wieder der Sonnenaufgang – diesmal legen wir auf La Gomera an.

P1120722-001

Vom Anlegeplatz aus haben wir einen schönen Blick auf die Inselhauptstadt San Sebastian.

P1120821-001

Nach einem kurzen Spaziergang entlang des Segelhafens erreichen wir den Ort, der uns mit seinen bunten Häusern an La Palma erinnert.

P1120756-001

Am Marktplatz empfangen uns einige Souvenirstände mit kreativen Recycling-Ideen aus ehemaligen Kaffeekapseln.

P1120773-001

Zu Ehren der Kreuzfahrer bietet uns eine Folkloregruppe eine Vorstellung mit der auf La Gomera typischen Pfeifsprache.

P1120763-001

Durch kleine Gassen und über schattige Plätze gelangen wir zum Torre del Conde, einem Teil der Wehranlage, die noch aus der Zeit von Christoph Columbus stammt.

P1120801-001

Auch der Baustil der Kirche erinnert an die Kolonialzeit.

P1120813-001

Wir genießen den blauen Himmel und verdrängen den Gedanken daran, welches Wetter uns morgen in München erwartet.

P1120828-001

An allen Ecken wird der Besucher an den großen Seefahrer erinnert.

P1120833-001

Der Blick auf unser Schiff erinnert uns aber daran, dass wir dringend zurück an Bord müssen, um endlich die Koffer zu packen.

P1120835-001

Und hier noch ein Blick auf unsere Lieblingsbar „Außenalster“, wo wir heute zum letzten Mal – wie immer unter den Klängen von Große Freiheit das Ablegen genießen … ❤

P1120682-001

Zum zweiten Mal legen wir bei Sonnenaufgang am Hafen von Santa Cruz auf Teneriffa an.

P1120477-001

Diesmal bleiben wir aber an Bord und ich gehe noch vor dem Frühstück zum Aquajoggen.

Piano

Danach lassen wir in der Coffee Lounge bei Pianomusik die Seele baumeln.

Restaurant

Nach einem gemütlichen Mittagsmenü im Restaurant hören wir uns im Theater einen Vortrag zur Geschichte der Kreuzfahrt an.

P1120691-001

So einen Tag im Hafen an Bord zu verbringen hat seinen ganz besonderen Reiz und beweist, dass man auf einer Kreuzfahrt zu nichts gezwungen wird – auch nicht zu einem Landgang … 🙂

Klanghaus

Am Abend begeistert uns die Musicaldarstellerin Clarissa Elena Frings mit ihrem Solokonzert „Lullabye of Broadway“ im Klangraum.

P1120694-001

Auf der Kabine erinnern uns die bereitliegenden Gepäckanhänger schmerzlich daran, dass es morgen ans Kofferpacken geht und unser letzter Urlaubstag anbricht.

P1120481-001

Statt eines Frühstücks gönnen wir uns einen ausgiebigen Brunch im Buffetrestaurant „Anckelmannplatz“, bevor wir zum Landausflug auf den Spuren von Cesar Manrique starten.

P1120505-001

Der erste Stopp ist beim ehemaligen Wohnhaus des Künstlers, das mittlerweile in ein Museum umgewandelt wurde.

P1120537-001

Wir sind fasziniert von seiner Idee, die Wohnräume in die erkalteten Lavablasen zu integrieren.

P1120545-001

Danach fahren wir weiter zu dem Jardin de Cactus, in dem er über 1.400 verschiedene Kaktusarten anpflanzen ließ.

P1120581-001

Nicht nur die blühenden Kakteen sind absolut beeindruckend …

P1120589-001

… sondern auch die äußerst künstlerisch gestalteten Toiletten.

P1120649-001

Unser dritter Stopp ist ein Aussichtspunkt, und da es heute ziemlich bewölkt ist und es während der Fahrt etwas nieselt, gehen wir davon aus, dass es wieder mal heißt: „Sie sehen, dass Sie nichts sehen“ … 🙂

P1120630-001

Aber wir haben Glück, am Mirador, den der Künstler direkt in die Felswand einbauen ließ, reißt der Himmel plötzlich auf …

P1120634-001

… und wir haben einen wundervollen Ausblick. Unsere spanische Reiseleiterin kann nicht oft genug betonen, dass dieses Wetter für Lanzarote absolut unüblich ist.

P1120617-001

Wir freuen uns an den grünen Hängen, die nach den ergiebigen Regenfällen im Februar auf dem Lavagestein entstanden sind.

P1120607-001

Gerne möchte ich aber diese außergewöhnlich Landschaft nochmal erkunden, vielleicht im nächsten November, um den langen Winter wieder etwas abzukürzen?