Für Ruthies Projekt “I see faces” hab ich diese beiden Kerle mit den dicken Rüsseln entdeckt, deren Funktion mir aber leider nicht ganz klar ist.

Da auf einem darüber angebrachten Schild “Löschwassereinspeisung” steht, geh ich mal davon aus, dass sich hier die Feuerwehr bedienen darf, aber fachlich korrekt kann das wohl nur die in Bloggerkreisen bestens bekannte “Wasser- und Entsorgungs-Spezialistin” erklären … ;-)

010914

Durch einen anderen Bildausschnitt wird aus dem Korrosionsobjekt von gestern ein “Montagsherzerl” für Frau Waldspecht:-)

Inzwischen finden sich nämlich die “Liebes-Schlösser”, die auch als “rostige Romantik” bezeichnet werden, nicht nur an Brücken und Laternen, sondern zeugen auch hoch oben am Berg von “ewiger Liebe”.

DSC09179

Dazu weht dann auch noch ein herziges Geschenkbandl in luftiger Höh’ im Wind – wenn das nicht romantisch ist! ;-)

DSC09178

rostparade_logo

Für das Ultimofoto des Monats Augusts bei Frau Tonaris “Rostparade” habe ich diesmal ein “Korrosionsobjekt” von unserer letzten Bergtour mitgebracht.

Das vom Wetter gezeichnete Gipfelkreuz hat mich persönlich ganz besonders berührt, zeigt es doch symbolhaft die Wunden am Körper unseres Herrn.

DSC09187

Während auf den Feldern im Spätsommer das zusammengerollte Stroh für schöne Fotomotive sorgt, wundert sich der Münchner seit einigen Wochen über Ballen in Leuchtstofffarben, die im Museumsquartier auf den Wiesen herumliegen.

DSC09354

Sowohl vor dem Museum ägyptischer Kunst

DSC09363

… als auch vor der Alten Pinakothek

DSC09374

… und der Pinakothek der Moderne sorgen die bunten Strohballen an diesen grauen Augusttagen für farbige Highlights.

DSC09376

Die Ballen bieten sich natürlich auch als wunderbare Sitzgelegenheiten und Ruheoasen in der Großstadt an.

DSC09358-1

Beim näheren Hinsehen kann man entdecken, dass die Ballen aus Tausenden von Plastik-Strohhalmen zusammengewickelt wurden.

Was das soll?
Der Künstler Michael Beutler ist für seine raumgreifenden Installationen bekannt. Den Sommer über sollen diese Ballen verbindendes Zeichen und visueller Faden im Kunstareal München sein. Am 9. Oktober wird die „Ernte” eingeholt und zu einer großen Ballenburg als Rahmen für ein öffentliches Erntefest aufgetürmt. Nach dem Fest werden die Ballen auf Sattelschlepper verladen, aus der Stadt gebracht und eingelagert, bis sie in einem anderen Park einer anderen Stadt zu sehen sind.
(Quelle: Bericht in der AZ am 25.06.14)

image Passend zum Thema “Wiesn” schick ich heute wieder einen Münchner Engel an Sabienes Traumalbum.

Leider hat mir niemand den richtigen Standort des ziemlich unbekannten Münchner Engels vom letzten Sonntag genannt, aber bevor ich jetzt die Lösung verrate, hoffe ich, dass diesen “Münchner im Himmel” jede(r) kennt – oder etwa nicht? ;-)

DSC05623

Wer es bis zum Wiesn-Beginn am 20. September nicht mehr erwarten kann, durfte bereits auf dem Sommerfest im Olympiapark ein paar Runden mit dem Riesenrad drehen.

Auch wenn “die kleine Wiesn” in den letzten zwei Wochen ziemlich ins Wasser fiel, hab ich davon wenigstens ein “Montagsherzerl” für Frau Waldspecht mitgebracht … :-)

DSC09335

An diesem Wochenende trafen sich im Münchner Olympiastadion die weltbesten Kletterer bei der IFSC Boulder-WM.

DSC09282_ShiftN

Der Austragungsort München als “Kletterhochburg” Deutschlands ist naheliegend: Etwa 50.000 der 170.000 Münchner Alpenvereinsmitglieder sind Kletterer, man schätzt, dass die Kletterszene in der Landeshauptstadt sogar rund 70.000 Aktive umfasst.

DSC09293

Etwa 200 Athletinnen und Athleten aus 40 Nationen haben um den Einzug ins Halbfinale gekämpft.

DSC09323

Leider hat es für Münchens Nummer eins im Bouldern Monika Retschy dann zum Finale nicht gereicht.

DSC09311

Nach einer absolut überzeugenden Leistung im Halbfinale konnte sich Jan Hojer im Finale nur den 3. Platz sichern, während sich die Favoritin Juliane Wurm souverän den Sieg holte.

DSC09287

Rund um die WM lieferte das Sommerfest im Olympiagelände einen wundervollen Rahmen.

DSC09341

Bei einer Fahrt mit den Riesenrad sieht man das weltberühmte Zeltdach von oben …

DSC09332

… die Frauenkirche erhebt sich dank des Zooms direkt hinter dem Olympiaberg …

DSC09334

… und man kann einen Blick von oben in das Innere des Olympiastadions werfen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 139 Followern an