rostparade_logo

Da ich am Montag keine Zeit für’s Montagsherzerl hatte, zeige ich heute ein paar verrostete Herzen als Ultimofoto des Monats Juli für Frau Tonaris “Rostparade”.

Das Motiv hätte aber auch gut zu Kalles Türendonnerstag gepasst, den es ja leider nicht mehr gibt.

DSC08547

image

Natürlich hab ich mir bei unserer Wanderung die Streichenkirche auch von innen angeschaut, so dass ich für Sabienes Traumalbum heute diesen Engel zeigen kann.

Auf den Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert wird unter anderem auch die Verkündigungsszene dargestellt.

DSC08610

Die Kirche ist dem Heiligen Servatius geweiht, der als Schutzheiliger gegen Rheumatismus und Frostschäden einer der Eisheiligen geworden ist, was zum augenblicklichen Wetter in den Alpen ja bestens passt ;-)

Da es sich bei unserer Wanderung in der vergangenen Woche um einen Rundwanderweg handelte, muss ich natürlich noch ein paar Fotos vom Rückweg zeigen.

DSC08585

Gleich nach dem Klobenstein überquerten wir die Bundesstraße, um über Almwiesen zur Streichenkirche hinaufzusteigen.

DSC08601

Unterwegs begegneten uns nicht nur Almkühe sondern auch filigranere Geschöpfe.

DSC08615

Der Preis für die Anstrengung war dann nicht nur die herrliche Aussicht über das Achental,

DSC08616

sondern auch für das leibliche Wohl wurde im Wirtshaus “Zum Streichen” bestens gesorgt.

DSC08645

Und mit diesem Sonnenuntergang ging dann ein wunderschöner Wandertag zu Ende.

Bevor im Alpengebiet der Dauerregen eingesetzt hat, nutzten wir das Sommerwetter in der vergangenen Woche für eine schöne Rundwanderung entlang der Tiroler Ache.

DSC08632

Wir starteten in Ettenhausen bei Schleching und wanderten immer flussaufwärts auf dem “Schmugglerpfad” bis nach Tirol.

DSC08520

Dort markiert ein Grenzstein den Verlauf der Grenze zwischen Bayern …

DSC08521

… und Tirol,

DSC08523

so dass ich hier wirklich mit jeweils einem Bein in Bayern und in Österreich stehe :-)

DSC08531

Tief unter uns glitzert der Gebirgsfluss,

DSC08536

den wir auf einer schwankenden, aber dennoch sicheren Hängebrücke überqueren.

DSC08562

Nach dieser ersten Etappe haben wir uns eine Pause im Wirtshaus Klobenstein verdient, das gleich neben der Wallfahrtskirche zur Einkehr einlädt. Der Name des Wallfahrtsortes kommt von diesem gespaltenen Felsen, der in einem Sturm einer Bäuerin das Leben gerettet hat, weil er nach Anrufung der Muttergottes direkt vor ihr in zwei Teile gesprungen (= “gekloben”) ist.

… Fortsetzung folgt!

Heute zeig ich beim “Montagsherzerl” für Frau Waldspecht ein Schild, bei dem jeder weiß, wo’s lang geht ;-)

Auf einem anderen stillen Örtchen hab ich vor kurzem diesen Spruch entdeckt, aber leider nicht fotografiert:

“Men to the left as women are always right!”

DSC08550

image

Gerne beteilige ich mich an der Aktion “Send me an angel” von Sabienes Traumalbum mit diesem mittelalterlichen Wappenschild Ludwig IV., das von zwei Engeln gehalten wird.

Wappen

Gefunden hab ich es beim Besuch der absolut sehenswerten Bayerischen Landesausstellung in Regensburg.

hdbg-ausstellung

An drei verschiedenen Ausstellungsorten wird dort das Leben des ersten bayerischen Kaisers nachgezeichnet, das von Zeitgenossen mit dem Flug eines Adlers beschrieben wurde.

Nachdem ich gestern beim WM-Endspiel fast einen “Herzkaschperl” bekommen hätte, musste ich mir heut früh in meiner Euphorie gleich was Herziges bestellen … :-D

Da die Lieferung aber erst in drei Wochen erfolgt, hab ich als “Montagsherzerl” für Frau Waldspecht einfach eine Bildschirmkopie gemacht – sie (und der Her(z)steller) mögen mir in Anbetracht der Aktualität verzeihen … ;-)

140714

Wer’s auch gern haben will: –> hier gibt es das Polo-Shirt in Schwarz-Rot-Gold Weiß und drei schönen Blautönen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 137 Followern an