Bei unseren Wanderungen – oder sagen wir lieber Spaziergängen – haben wir immer wieder Esskastanien(schalen) gefunden, aber wir mussten uns noch gedulden, denn das berühmte „Törggelen“ findet fast nur an den Wochenenden statt.

IMG_7057

Am Samstag war es dann aber endlich soweit, doch bevor wir die „Keschtn“ mit einem guten „Weinderl“ genießen konnten, mussten wir uns den Weg zur Wirtschaft natürlich erwandern.

IMG_7306

Entlang von Obstgärten und unter Kastanienbäumen führte der Weg zur Burg Greifenstein, die ich mir aber nur aus der Ferne betrachtete 😉

IMG_7314

Zwischen unserem Standort und der Burg befand sich nämlich ein steiler Graben, den ich lieber Wanderern mit einer besseren Kondition überließ 😳

IMG_7317

So nahmen wir einen gemütlicheren Weg zum Gasthof Noafer, wo wir unsere lang ersehnten Keschtn (mit Südtiroler Speck und einem guten Magdalener) genießen durften.

IMG_7333

Ein weiteres Highlight an diesem traumhaften Tag war dann noch der Besuch der romanischen Kirche St. Helena bei Deutschnofen.

IMG_7352

Sowohl die außergewöhnlichen Fresken als auch die fantastische Lage sind absolut sehenswert! 👍

IMG_7357

Am Sonntag ging’s dann nach einer sehr erholsamen und abwechslungsreichen Woche zurück nach München – Jenesien, i mog di! ❤️

IMG_7356

Advertisements