Widder

Widderköpfe am Obelisk auf dem Karolinenplatz

Mit dem Frühlingsbeginn am 21. März trat die Sonne in das Tierkreiszeichen „Widder“ ein, mit dem ein neuer Zyklus beginnt. Passend dazu boten die „Stadtspürer“ am Samstag eine Führung mit dem Thema „Sonne, Mond und München“ an. Meine – ziemlich naive – Erwartung war, dass wir uns bei diesem Spaziergang auf die Suche nach Abbildungen der verschiedenen Tierkreiszeichen im Stadtbild begeben würden.

Zwillinge

Das Zwillingspaar Castor & Pollux vor der Akademie der Künste

Umso erstaunter war ich, bei diesem Rundgang einen völlig neuen Blick auf die mir so vertrauten Straßen und Plätze zu bekommen, denn der gesamte Tierkreis selbst lässt sich in der Struktur der Altstadt erkennen. Auf unserem – natürlich im Osten beginnenden! – Weg begegneten wir im traditionsbewussten und trotzdem weltoffenen Angerviertel den Tierkreiszeichen Widder, Stier und Zwillinge, im ehemals von Handwerkern geprägten Hackenviertel entdeckten wir die Sternzeichen Krebs, Löwe und Jungfrau.

Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Teil, der dann durch das Kreuzviertel und die Graggenau auf der Suche nach Waage bis Fische führt – der Termin steht leider noch nicht fest, aber ich werde berichten!