Wer sich von dem nebligen Novemberwetter davon abhalten lässt, in die Berge zum Wandern zu fahren, versäumt einiges. Denn wenn die Seilbahnen wegen Revision geschlossen sind und der Skirummel auf den Pisten noch nicht begonnen hat, ist man auf dem Sudelfeld fast allein unterwegs.

DSC05908

Auch der Schliersee genießt seine Novemberruhe.

DSC05920

Durch den Hochnebel geht es auf über 1.000 Meter Meereshöhe, wo schon eine geschlossene Schneedecke liegt.

DSC05916-1

Frostig kalt ist es dort oben –

DSC05940

– doch die Sonne lässt sich hinter dem dichten Nebel schon erahnen!

DSC05951

Nur ein paar Meter höher bietet sich ein völlig anderes Bild!

DSC05950

Wie Inseln schauen die Bergspitzen aus dem Nebelmeer heraus.

DSC05961

Doch leider müssen wir wieder zurück in den grauen Alltag …

DSC05969

… der sich auf der Heimfahrt mit einem „Feurigen Tatzlwurm“ wenigstens ein bisserl versüßen lässt …😉