logo_magicmonday500px
Diese Woche konnte ich für den „Magic Monday“ wieder mal aus dem Vollen schöpfen, denn bereits 1902 wurde München von Thomas Mann in der Novelle Gladius Dei als „leuchtend“ beschrieben.

Die Novelle spielt in der Jugendstilzeit, als die Stadt zu den führenden Kunstmetropolen der Welt zählte, und beginnt mit den Worten „München leuchtete“.

mm-6

Etwa zur gleichen Zeit erfolgte die feierliche Enthüllung des Friedensengels, der eigentlich kein Engel ist, sondern die griechische Siegesgöttin Nike darstellt. Auch die Mosaiken an dem als Korenhalle gestalteten Sockel beschreiben den Krieg und Sieg, aber auch den Frieden und den Segen der Kultur.