DSC01781

Auch wenn sein Name etwas anderes vermuten lässt, sprudelt auch aus dem Bierbrunnen normalerweise „nur“ gutes Münchner Wasser.

Brauertag

Doch am „Tag des bayerischen Bieres“, der an die Proklamation des Reinheitsgebots erinnert, steigt die Bayerische Bierkönigin in den Brunnen und zapft dort höchstpersönlich den Besuchern ein frisches Bier.

DSC03513

Mit von der Partie war die Hallertauer Hopfenkönigin, denn was wäre unser bayerisches Bier ohne den würzigen Hopfen aus der Hallertau?

DSC03520

Seit die bayerischen Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. 1516 am Georgi-Tag, dem 23. April, in Ingolstadt das Reinheitsgebot erließen, sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe die einzigen Rohstoffe, die für die Bierherstellung in Bayern verwendet werden.