DSC03414

Nach jahrelanger Renovierung strahlt nun mitten in der Fußgängerzone St. Michael wieder in neuem Glanz.

DSC03417

Zwischen den anderen Gebäuden wirkt die weiße Fassade, an der sich die Wittelsbacher Herrscher frisch herausgeputzt präsentieren, noch sehr gewöhnungsbedürftig.

DSC03411

Während Erzengel Michael zwischen den Portalen den personifizierten Luzifer in die Hölle stößt, geleitet ein paar Schritte nebenan in der Bürgersaalkirche der Schutzengel einen kleinen Buben sicher an der gefährlichen Schlange vorbei, die natürlich auch symbolhaft für das Böse steht.

DSC03412

Diese Putten weisen auf das Beichtgeheimnis – in Form einer Zunge – hin, das St. Nepomuk der Legende nach nicht gebrochen hat, und deshalb von der Karlsbrücke in Prag gestoßen wurde.

DSC03386

Nach seinem gewaltsamen Tod in der Moldau begann seine Verehrung als „Brückenheiliger“, der die Flößer vor allem Unheil bewahren sollte, so wie hier an der Maximiliansbrücke. Und wer ganz gute Augen hat, kann im Hintergrund sogar noch den Friedensengel entdecken …😉