Da wir immer noch Inversionswetter in Oberbayern haben, das uns hier in München dichten Nebel mit Temperaturen um den Gefrierpunkt beschert, während in den Bergen die Sonne scheint, zeige ich noch ein paar Fotos von unserer Wanderung auf dem Sudelfeld. Genauso wie der Spitzing ist auch dieses Gebiet den meisten Münchnern nur als Wintersportziel bekannt, dabei bietet es einfach wunderschöne Wanderwege.

Nur 495 km bis nach Venedig – das wär auch eine schöne Alternative gewesen … 😉

Die Berggipfel ragen wie Inseln aus der Nebelsuppe im Tal

Auch die Gemsen genießen die wärmende Herbstsonne

Sogar auf dem Wendelstein herrscht himmlische Ruhe, da die Seilbahn zur Zeit Betriebsruhe hat.

Advertisements