Mit dem Buchstaben M ist heute Halbzeit beim Geo-ABC. Leider sind ja mittlerweile etwa die Hälfte aller Teilnehmer abgesprungen, aber mir gehen die Münchner Stadtteile noch nicht so schnell aus … 😉

Vermutlich meint jeder, er wär schon in Schwabing, wenn er an Kneipen wie den „Alten Simpl“ oder „Schelling Salon“ vorbeikommt, doch das ehemalige „Bohèmeviertel“ liegt noch in der Maxvorstadt, denn streng genommen beginnt Schwabing erst hinter dem Siegestor. Ihren Namen verdankt die erste auf dem Reißbrett geplante Vorstadt übrigens unserem bairischen König Max I. Joseph und entstand in der Zeit, bevor Baiern das griechische Y von seinem (Griechenland-begeisterten) Sohn Ludwig I. verpasst bekam … 😀

Advertisements