Mit ihrem letzten Beitrag zum Geo-ABC hat mich die „steinreiche“ Helga so neugierig gemacht, dass ich heute das Dirndl gegen die Wanderhose getauscht hab … 😉

Der abwechslungsreiche Weg zu den Kuhflucht-Wasserfällen führt zuerst über einen Waldlehrpfad und danach etwas steiler am Bach entlang bergauf.

Wenn man dann die obere Brücke erreicht hat, ist man einfach überwältigt von der tosenden Kraft des Wassers. Danach geht es weiter auf steilen Kurven durch den Wald hinauf, immer begleitet vom Rauschen des Wasserfalls und mit herrlichen Ausblicken über das ganze Loisachtal.

Mein Fazit: Ein wunderschöner Ausflug, der auch für Langschläfer geeignet ist, denn die Wasserfälle glitzern besonders in der Nachmittagssonne ganz herrlich … 😉

Advertisements