Seit Mitte des 19. Jahrhunderts führt die Maximiliansbrücke über die Isar, um die Vorstädte Bogenhausen und Haidhausen mit der „Haupt- und Residenzstadt“ zu verbinden. Dort thront am rechten Isarhochufer als monumentaler Abschluss der Maximilianstraße das Maximilianeum, in dem seit 1949 das Bayerische Parlament tagt.

(Klick aufs Foto zum Vergrößern!)

Allerdings ist der Bayerische Landtag nur Mieter in dem Gebäude, das noch immer im Besitz der im Jahr 1852 von König Maximilian II. gegründeten Studienstiftung ist. Bayerische Schüler, die eine Abiturnote von 1,0 erreicht haben und noch einige weitere Aufnahmekriterien erfüllen, können dort während ihres gesamten Studiums kostenlos wohnen und werden von der hauseigenen Küche verpflegt. Unter den „Maximilianeern“ findet man prominente Politiker wie z.B. unseren ehemaligen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, aber auch den Schlagertexter Michael Kunze („Ein Bett im Kornfeld“), womit bewiesen wäre, dass nicht unbedingt eine politische Karriere durch die Studienstiftung vorgezeichnet ist … 😉

Advertisements