Da man zum Beginn der Osterferien die Autobahnen in Richtung Süden am besten meidet, war ich diesmal dank des Ausflugführers „Stille Wege rund um München“ im Osten Münchens unterwegs.

Mein Ziel war die Wallfahrtskirche „Mariä Himmelfahrt“ in Ranoldsberg mit ihrer lebensgroßen gotischen Madonna, die um 1420 entstanden ist. Sie zählt zu den sogenannten „schönen Madonnen“, an der die S-förmige Linie und der kunstvolle Faltenwurf besonders auffällt.

Advertisements