Beim Buchstaben „W“ für Claras Alphabet der Tiere hätte sich der Wolpertinger angeboten, aber der ist mir bisher nur im Oberland begegnet.

Doch als Münchner Stadtführerin kann ich jedem nur empfehlen, das Hofbräuhaus einfach mal links liegen zu lassen und sich in Richtung Maximiliansstraße, der teuersten Einkaufsmeile Münchens, zu begeben. Unterwegs kommt man nämlich an dem hübschen Wolfsbrunnen vorbei, der seit 1904 an dem Platz steht, wo sich bis 1872 das Kosttor, einem Relikt der ehemaligen zweiten Stadtmauer, befand.

Advertisements