Dass in Bayern die Uhren etwas anders gehen als im „Rest der Welt“ ist ja allseits bekannt, so dass ich für das „Tick-Tack-Projekt“ in München nicht lange nach einem geeigneten Objekt suchen musste.

Da sich mit dem Valentin-Karlstadt-Musäum im südlichen Turm des Isartors die wohl skurrilste Sehenswürdigkeit Münchens befindet, ist es nur nahe liegend, dass dort eine Uhr mit einem spiegelbildlichen Ziffernblatt angebracht wurde.

Und damit man die Uhrzeit trotzdem richtig ablesen kann, läuft die Uhr einfach „anders rum“ … 😉

Advertisements