Nachdem wir vergangene Woche auf dem Sudelfeld im Tiefschnee fast versunken wären, haben wir uns für dieses Wochenende Schneeschuhe ausgeliehen, um endlich mal „wie auf Wolken“ durch den frischen Schnee zu laufen. Leider hat der Föhnsturm das weiße Pulver der vergangenen Woche inzwischen in pappigen Sulzschnee verwandelt.

Es dauerte nur eine halbe Stunde und mir taten sämtliche Muskeln von der Hüfte abwärts weh, so dass ich die Brettl kurzerhand an den Rucksack geschnallt hab und mit meinen Bergstiefeln weitergestapft bin, was eindeutig die bequemere Alternative war!

Natürlich durfte nach dieser Anstrengung die Belohnung nicht fehlen, die wir bei 12 Grad (plus!) auf der Sonnenterrasse genießen konnten.

„Wahre Kenner“ des bayerischen Oberlands werden sicher sofort erraten, in welchem Café wir eingekehrt sind! 😀

Advertisements