Auch wenn’s inzwischen einen ordentlichen Temperatursturz gegeben hat, so macht es trotzdem Spaß, ein paar freie Tage mal zuhause zu verbringen. Diesmal ging es bei angenehmen Temperaturen im 20-Grad-Bereich mit dem Rad zuerst an der Isar entlang, die nach den ergiebigen Regenfällen ordentliches Hochwasser hat.

Über die Theresienwese, wo bereits die Vorbereitungen zur „Jubiläumswiesn“ auf Hochtouren laufen, sind wir weiter zu den Nationengärten im Westpark geradelt.

Durch den Pasinger Stadtpark und an der Würm entlang führte dann der Radlweg zur Blutenburg. Und im Gegensatz zum letzten Jahr war ich diesmal rechtzeitig da, um das herrliche Sonnenblumenfeld in voller Blüte zu erleben.

Advertisements