Wie jedes Jahr organisierte die HypoVereinsbank zu Beginn der Münchner Opern- festspiele auch diesmal wieder eine Festspielnacht.

Dass die Oper in den letzten Jahrzehnten eine Modernisierung erlebt hat, zeigt sich auch am Pavillon 21, der als mobile Spielstätte installiert wurde.

Ein gewisses „Stehvermögen“ war allerdings gefragt, denn nach dem Schlangestehen zu den meisten Veranstaltungen gab es für den Kunstgenuss größtenteils nur Stehplätze …

Advertisements