Nach 26 Wochen geht nun das IZDM-ZDMD-Projekt zu Ende – wirklich schade, ich hätte gerne noch ein bisserl – evtl. mit etwas abgewandelten „Regeln“ – weitergemacht. Aber da mir die „Urlaubsvertretung“ für unsere Projektleiterin soviel Spaß gemacht hat, lass ich mir vielleicht etwas Neues einfallen – wär schön, wenn ich einige von euch dann auch dafür begeistern kann!

Es war nicht immer leicht, jede Woche ein interessantes Thema zu finden, besonders gut gefällt mir mein Foto Zeit, weil mir dabei bewusst wurde, wie oft wir an etwas vorbei gehen, ohne es richtig wahrzunehmen.

Bei den mir gestellten Aufgaben kann ich keinen Favoriten nennen, weil ich mich über jedes Thema gefreut habe – dabei war es immer eine besondere Herausforderung, „mein“ München in die Lösung irgendwie einzubauen … 😉

Und deshalb erfülle ich auch gerne Anettes Wunsch mit diesem Münchner Herz. Es ist zwar nicht selbstgemacht, aber wenigstens hab ich den Rahmen selbst gebastelt, genauso wie ich es von ihr gelernt hab! 😉

Besonders faszinierend fand ich die interessanten Blickwinkel, mit denen viele der Projektteilnehmer fotografieren. Und deshalb möchte ich zum Abschluss von Larissa und Luiza eine ungewöhnliche Perspektive sehen.

Advertisements