Obwohl mir das neue Fernseherlebnis wirklich Spaß macht, hat mich die Frühlingssonne heute abend doch wieder auf die Walkingstrecke gelockt. Schließlich hatte ich noch die Aufgabe Bewegung von Katinka für das IZDM-ZDMD-Projekt zu lösen.

Und da Anette von mir eine lokale Spezialität sehen wollte, hab ich mir danach mit gutem Gewissen ein Münchner Schnitzel mit Gurkensalat schmecken lassen.

Der Unterschied zum Wiener Schnitzel besteht übrigens darin, dass die Kalbsschnitzel vor dem Panieren mit Meerrettich und Senf bestrichen werden – einfach köstlich!

Advertisements