Für das IZDM-ZDMD-Projekt hat mich Kalle auf die Suche nach etwas Göttlichem geschickt. Ich könnte euch jetzt natürlich den herrlichen Käsekuchen von der Kesselalm bei strahlend blauem Himmel mit Alpenpanorama zeigen, aber ich hab mich dann doch für ein Münchner Motiv entschieden.

Dieses Symbol der Dreifaltigkeit ist an der Giebelseite der Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt zu finden.

Und dort konnte ich gleich noch meine fünfte Aufgabe in dieser Woche erfüllen, da mich
Kerki gebeten hat, ihr heimisches Gemüse zu zeigen.

Doch genauso wie der Münchner ist auch sein Gemüse „multikulturell“ … 😉

Advertisements