Nur eine halbe Stunde Autofahrt lag am Samstag zwischen der grauen Münchner Nebelsuppe und dem weiß-blauen Oberland. Es war aber noch eine zweistündige Wanderung durch den verschneiten Bergwald nötig, um diese Aussicht von der Aueralm zu genießen, die allerdings jeden Schweißtropfen wert ist!

Und wer die Mühe nicht scheut, seinen Schlitten 500 Höhenmeter hochzuschleppen, der darf nach einer guten Brotzeit den Wanderweg hinunterrodeln!

Advertisements