Jetzt sind mir noch zwei schöne Aufgaben für das Projekt IZDM-ZDMD hereingeflattert.

Auch wenn ich kein waschechtes – und schon garkein gebürtiges! – Münchner Kindl bin, hab ich unser Wappen“tier“, das Zitante gerne sehen will, natürlich auf der Festplatte.

Bereits vor Jahren ging das Stadtmuseum der Frage, warum der Mönch im Wappen im Lauf der Jahre zu einem blonden Mädel mutiert ist, auf den Grund.

Und dann bekam ich noch die Aufgabe von Anne, etwas Musikalisches zu zeigen. Natürlich freu ich mich schon riesig auf DAS Konzert in der Philharmonie.

Heute ist mir doch noch ein Musikinstrument vor die Linse gekommen, nachdem ich mich gestern so elegant aus der Affäre gezogen hab. Der als „Tompetenbrunnen“ bekannte Brunnen am Gasteig stellt eigentlich eine Tuba dar, aber so genau nehmen’s wir in München halt nicht … 😉

Advertisements