Schön ist das, wenn ein Feiertag mit einem Föhnhimmel zusammentrifft! Und während es die meisten Münchner in die Berge treibt, bin ich mit meinen Walkingstecken heute zum Monopteros hinauf gestiegen.

Leo von Klenze errichtete Anfang des 19. Jahrhunderts auf einem Hügel, der beim Abbruch der ehemaligen Stadtmauern entstanden ist, den Rundtempel im griechischen Stil.

Falls ihr es noch nicht entdeckt habt:

Für alle Interessierten habe ich eine neue Seite –> München-Spaziergänge gebastelt – ich würd‘ mich riesig freuen, wenn ihr im Bekanntenkreis ein bisserl Werbung für mich macht!

Advertisements