Als Henriette Adelaide von Savoyen 1652 nach München kam, brachte sie auch gleich ihre italienischen Baumeister mit, da sie die Münchner Künstler wenig schmeichelhaft als „più idioti“ einstufte.

Zum Dank für die Geburt des lang ersehnten Thronfolgers stiftete das Kurfüstenpaar die Theatinerkirche, und brachte damit den italienischen Barock-Baustil nach Bayern.

dsc02990

Da die Kirche aber erst 100 Jahre später unter der Regentschaft von Kurfürst Max III. Joseph und seiner Gattin, Maria Anna von Sachsen, fertiggestellt wurde, ziert das bayerisch-sächsische Allianzwappen die Fassade.